Die Arbeitsgruppen des Helferkreis Asyl Kirchheim b. München e.V.

Arbeitsgruppen

Die Helfer des Helferkreises Asyl haben sich in mittlerweile neun Arbeitsgruppen (kurz AGs) zusammengefunden.

Jede Arbeitsgruppe hat einen thematischen Schwerpunkt. Sie organisiert sich intern selbst und stellt mindestens einen Ansprechpartner für die Kommunikation mit der Gemeinde und anderen Helfern. Die Aktivitäten des Helferkreises Asyl und seiner AGs werden vom Arbeitskreis Asyl (dem AK) koordi­niert.

Im Folgenden finden Sie in alphabetischer Reihenfolge eine Kurzdarstellung der AGs „Arbeit und Integration”, Asylverfahren, Bedarfe, Begegnung, Betreuung, Gesundheit und „Sprache und Bildung”. In diesen AGs wird die eigentliche Flüchtlingsarbeit geleistet. Anschließend folgen die zwei AGs Öffentlichkeitsarbeit und „Verwaltung und Technik”, die Dienstleistungen für den Helferkreis erbringen. Für weitere Informationen und Ihre Möglichkeiten zur Mitarbeit, klicken Sie bitte auf den Namen der entsprechenden AG.

Die Aufgabenverteilung zwischen den AGs kann sich im Laufe der Zeit verändern. Dann kann es schon mal passieren, dass die folgende Darstellung nicht auf dem aktuellen Stand ist.

AG Arbeit und Integration

Arbeit fördert die Integration und hilft gegen die drohende Isolierung und Deprivation. Die Flüchtlinge kommen aus der Unterkunft hinaus und werden mit der deutschen Sprache und Realität konfrontiert. Frühestens nach drei Monaten Aufenthalt in Deutschland dürfen Asylbewerber, die nicht aus den sogenannten sicheren Herkunftsstaaten kommen, nach aktuellem Bundesrecht eine Arbeitserlaubnis beantragen.

Die Helfer der Arbeitsgruppe „Arbeit und Integration” suchen für interessierte Flüchtlinge geeignete Arbeitsstellen und Ausbildungsplätze. Sie unterstützen sie bei der Bewerbung, bei der Beschaffung der Arbeitserlaubnis und bei den notwendigen Formalitäten mit Versicherungen, Bank und Finanzamt.

AG „Arbeit und Integration” hilft Flüchtlingen, die einen stabilen Aufenthaltstitel erlangt haben, sich in Deutschland zu etablieren. Neben der Arbeitsaufnahme gehören dazu insbesondere die Eingliederung in das deutsche Sozialsystem, die Teilnahme am Integrationskurs, die Wohnungssuche und der Familiennachzug.

Die zugehörigen Aktivitäten werden auf den beiden Seiten der AG „Arbeitsaufnahme” bzw. „Integrationsbegleitung” beschrieben.

AG Asylverfahren Diese Arbeitsgruppe begleitet die Asylbewerber in ihrem Asylverfahren. Die Helfer erläutern den Asylbewerbern das Asylverfahren, helfen ihnen beim Verstehen der Bescheide, verdeutlichen die Wichtigkeit von einzuhaltenden Fristen und begleiten sie, wenn es von den Asylbewerbern gewünscht wird, zur Anhörung beim BAMF.
AG Bedarfe

Die Asylbewerber verfügen in der Form der Asylbewerberleistung nur über das absolute Existenzminimum. Die Arbeitsgruppe Bedarfe versucht diese Situation erträglicher zu machen.

Dafür werden Kleidung, Fahrräder und bei Bedarf andere Sachgegenstände gesammelt und gezielt weitergegeben. Außerdem hilft die AG den Flüchtlingen bei der Pflege der Fahrräder.

AG Begegnung

Die Arbeitsgruppe Begegnung hat das Ziel, die Flüchtlinge in Ihre neue Umgebung gut zu integrieren.

Dafür organisieren die Helfer Feste, vermitteln Sportangebote und bieten Ausflüge und andere Freizeitaktivitäten an - idealerweise mit Beteiligung der Kirchheimer Bürger und Organisationen. Entsprechende Angebote, die sich an die Kinder der Flüchtlinge wenden, werden in Zusammenarbeit mit der AG Betreuung gemacht. Sie werden auf der Seite „Kinder” der AG Betreuung beschrieben.

AG Betreuung

Die Helfer der Arbeitsgruppe Betreuung wollen die unmittelbaren Ansprechpartner der Flüchtlinge sein. Seit der Ankunft in Deutschland werden die Flüchtlinge mit vielen Situationen konfrontiert, die sie aus Ihren Heimatländern nicht kennen.

Die Helfer versuchen, den Flüchtlingen bei der Bewältigung der Schwierigkeiten beizustehen, die sich im Umgang mit den Behörden oder wegen der Unterschiede z.B. im Nahverkehr ergeben. Diese Themen werden in den regelmäßigen Meetings mit den Flüchtlingen behandelt.

In Zusammenarbeit mit der AG Begegnung und der AG Sprache und Bildung kümmern sich die Helfer der AG Betreuung auch um die Kinder der Flüchtlinge. Informationen über diese Akti­vitä­ten finden Sie auf der Seite „Kinder” der AG.

Unabhängig von Ihrem Anerkennungsstatus werden die Flüchtlinge mit Bleiberecht von der AG „Arbeit und Integration” dabei unterstützt, sich in Deutschland zu etablieren.

AG Gesundheit Diese Arbeitsgruppe kümmert sich um die Organisation der medizinischen Betreuung der Flüchtlinge. Die Helfer informieren sie über die Besonderheiten des deutschen Gesundheitswesens, helfen bei der Arztwahl, unterstützen sie bei den erforderlichen Formalitäten, begleiten sie bei Bedarf zum Arzt, kümmern sich um den Impfschutz und unterstützen Schwangere vor und nach der Geburt.
AG Sprache und Bildung Die meisten Flüchtlinge kommen ohne Deutschkenntnisse in Kirchheim an. Die Arbeitsgruppe Sprache und Bildung bemüht sich darum, für interessierte Flüchtlinge geeignete Deutschkurse zu finden und gegebenenfalls zu finanzieren. Schulpflichtige Flüchtlinge begleiten wir in das allgemeinbildende Schulwesen. Nicht mehr schulpflichtigen jungen Flüchtlingen versuchen wir Plätze in Berufsintegrationsklassen zu verschaffen. Außerdem werden Hausaufgabenbetreuung und Nachhilfestunden angeboten.
AG Öffentlichkeitsarbeit Die Arbeitsgruppe Öffentlichkeitsarbeit kümmert sich darum, dass die Öffentlichkeit und insbesondere die Bürger der Gemeinde Kirchheim umfassend über die Aktivitäten des Helferkreises und der Flüchtlinge informiert werden. So soll eine Atmosphäre entstehen, die die Integration der Flüchtlinge begünstigt, und Mitbürger motiviert, Hilfe anzubieten und zu spenden
AG Verwaltung und Technik Die große Zahl sowohl von Flüchtlingen, als auch von Unterstützern und Helfern ist auch eine Verwaltungsaufgabe. Außerdem gibt es auch ein paar technische Aufgaben, die bei der Hilfe für Flüchtlinge und im Dienst der Öffentlichkeitsarbeit, bewältigt werden müssen. Dafür haben sich ein paar Helfer in dieser Arbeitsgruppe zusammengefunden