Wir über uns

Wir über uns

Seit der Gründung im Okto­ber 2013 kümmern wir uns im Helfer­kreis Asyl darum, Menschen zu helfen, die vor Krieg und Not aus Ihrer Heimat geflohen sind. Wir setzen uns dafür ein, dass sich Asyl­suchende für die Dauer ihres Auf­ent­halts bei uns in Kirch­heim sicher und ange­nommen fühlen und Unter­stüt­zung in ihrer Notlage finden.

Der Helfer­kreis arbei­tet ehren­amt­lich und ist weder partei­poli­tisch noch kon­fessio­nell gebun­den. Viele Helfer betreuen, beraten, unter­stützen und fördern die Asyl­bewer­ber. Wir arbei­ten dabei eng zusam­men mit der Gemeinde, dem Land­rats­amt, den Kirchen sowie sozial enga­gier­ten Orga­nisa­tionen.

Unser Leis­tungs­spek­trum ist breit gefächert:

  • Unter­stüt­zung zur Sicher­stel­lung einer ange­messe­nen Lebens­quali­tät (Lebens­mittel, Klei­dung, medi­zini­sche Ver­sor­gung)
  • Förde­rung von Bildung und Aus­bil­dung, insbes. Erwerb von Deutsch­kennt­nis­sen
  • Förde­rung der Inte­gra­tion in unsere Gemeinde, durch sozia­len Aus­tausch (Kultur, Sport, Frei­zeit­gestal­tung, Begeg­nungs­feste)
  • Beglei­tung bei Behör­den­gän­gen, auch nach der Aner­ken­nung oder Ableh­nung des Asyl­begeh­rens
  • Unter­stüt­zung bei der Beschaf­fung von Arbeits- und Aus­bil­dungs­plät­zen sowie von Arbeits­genehmi­gun­gen

Derzeit betreuen wir eine Unter­kunft und Wohnun­gen mit zusam­men ca. 125 Bewoh­nern. Weitere Asyl­suchende werden kommen und der Helfer­kreis freut sich über immer mehr Unter­stüt­zer.

Wir haben uns nach thema­tischen Schwer­punkten in Arbeits­gruppen organi­siert und können so die Interes­sen und Kompe­tenzen der Helfer am besten bündeln.

Seit dem 19.01.2017 sind wir ein gemein­nützi­ger Verein, der „Helfer­kreis Asyl Kirchheim b. München e.V.”.

Mitarbeiten

Der Helfer­kreis Asyl ist für jede tat­kräf­tige Unter­stüt­zung dank­bar. Auch Sie können sich in den ver­schie­den­sten Berei­chen ein­bringen. Mit­arbeit ist in kleinen und großen Por­tio­nen möglich. Infor­mieren Sie sich bitte hier über unsere Akti­vi­tä­ten.

Wenn Sie genauer wissen möch­ten, wie der Helfer­kreis arbei­tet, können Sie auch unsere aktuelle Präsen­tation zu Rate ziehen.

Was wir Sie vor einer Mitarbeit zu beachten bitten, finden Sie hier. Wenn auch Sie aktiv mit­hel­fen wollen oder per E‑Mail infor­miert werden möchten, nutzen Sie bitte unser

Erfreu­licher­weise haben sich auch in unseren Nach­bar­gemein­den Helfer­kreise gebil­det. Ihre Web­seiten finden Sie

Spenden

Sie möchten den Helfer­kreis durch Sach- oder Geld­spenden unter­stützen? Wich­tige Hin­weise dazu finden Sie hier.

U.a. für Flücht­linge, die eine eigene Wohnung bezie­hen, haben wir im Moment Bedarf an den fol­gen­den Sach­spenden:

  • Staub­sauger
  • Kinder­sitze fürs Fahrrad
  • Kinder­trans­port­anhän­ger
  • PC Mäuse
  • Tragbare Kasset­ten­rekor­der
  • Fern­seher (Flach­bild­schirm)
  • DVB-S/S2 Satel­liten­recei­ver
  • DVB-T2 Recei­ver für terres­tri­sches TV

Ganz wichtig: Bitte bringen Sie keine Sach­spenden direkt zu den Unter­künften der Flücht­linge! Ver­wen­den Sie statt­dessen bitte unser um uns Ihre Spenden anzu­kündi­gen.



Tipps zum Gebrauch dieser Website

Die meisten auf dieser Web­seite ange­bote­nen Dokumente sind im PDF-Format. Dafür brau­chen Sie den Adobe Acrobat Reader oder ein anderes Lese­pro­gramm für PDF-Dateien.

Einige Teile dieser Web­seite dienen der inter­nen Orga­nisa­tion des Helfer­kreises. Diese Teile sind deshalb nur nach der Eingabe eines Benut­zer­namens und eines Pass­wor­tes zugäng­lich. Rück­fragen dazu bitte an .

Ver­zeihen Sie uns bitte, falls die auf unserer Home­page zum Down­load ange­bote­nen Doku­mente noch nicht alle berück­sich­tigen, dass der Helfer­kreis ein Verein gewor­den ist.

Diese Home­page ist zuletzt am 24.4.2018 um 12:16 aktua­li­siert worden. Bitte melden Sie nicht mehr aktuelle, fehlende oder nicht mehr erreich­bare Inhalte dem Web­master, am besten per E-Mail an .

Neuigkeiten

Neuig­keiten

25.04.2018 - Menschen­leben retten! Mit der Sea-Watch im Mittel­meer

Sea Watch 2

Am 25. April lädt der Hel­fer­kreis Asyl Kirch­heim zu einer Ver­an­stal­tung über das Projekt „Sea-Watch“. Ziel dieser Nicht­regie­rungs­orga­ni­sa­tion ist die Rettung von Flücht­lingen, die im Mittel­meer in Lebens­gefahr geraten. Mitt­ler­weile hat Sea-Watch mit mehr als 500 inter­na­tio­na­len Frei­willi­gen über 35.000 Menschen aus Seenot gerettet.

Manuel Spagl, Absol­vent des Gym­na­siums Kirch­heim und Mitglied der Frei­willi­gen Feuer­wehr Heim­stet­ten, jetzt Medi­zin­stu­dent und Ret­tungs­sani­täter, war mehrfach an Bord der Sea-Watch. Er berich­tet von seinen Ein­sätzen und der aktuell immer schwie­ri­ger werden­den huma­ni­tären und poli­ti­schen Situa­tion.

Die Veranstaltung beginnt um 18:30 Uhr im Pfarrsaal St. Andreas, Kirchheim, Pfarrer-Caspar-Mayr-Platz 2. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten,

06.03.2018 - Mit­glie­der­ver­samm­lung des Helfer­kreis Asyl Kirch­heim b. München e.V.

Am Dienstag, den 6. März 2018 trafen sich die Mit­glie­der und Förder­mit­glie­der sowie die aktiven Helfer des Helfer­krei­ses Asyl Kirch­heim b. München e.V. ab 19 Uhr zu ihrer Mit­glie­der­ver­samm­lung im Pfarr­saal der Kirche St. Peter in Heim­stet­ten. Das war Gelegen­heit für den Ver­eins­vor­stand beste­hend aus Ger­linde Rei­chart, Bri­gitte Hart­mann und Jürgen Gnuschke, Rück­schau auf das erfolg­reiche erste Jahr des Vereins zu halten und einen Aus­blick auf das nächste Jahr zu prä­sen­tieren. Lesen Sie dazu unseren in den Kirch­heimer Mit­tei­lungen 06/2018.

19.01.2018 - Würdi­gung des ehren­amt­lichen Engage­ments

Wie jedes Jahr wurden beim Neu­jahrs­auftakt ver­diente Bür­gerin­nen und Bürger aus Kirch­heim für ihr ehren­amt­liches Engage­ment geehrt. Dies­mal gehör­ten auch zwei tüch­tige Mit­glie­der des Helfer­krei­ses Asyl Kirch­heim e.V. dazu. Lesen Sie dazu die der Helfer Brigitte Marx und Jürgen Gnuschke in den Kirch­heimer Mit­tei­lungen 02/2018.

11.01.2018 - Enga­giert ins fünfte Jahr

Schon seit dem Jahr 2013 kümmert sich der Helfer­kreis Asyl um Menschen, die aus Ihrer Heimat geflohen sind und in Kirch­heim ein neues Zuhause gefunden haben. Auch 2018 werden wir, in Koope­ra­tion mit der Gemeinde, selbst­ver­ständ­lich die bei uns lebenden Flücht­linge auf viel­fältige Weise weiter tat­kräf­tig unter­stüt­zen.

Einen zusam­men­fassen­den Über­blick über unser Engage­ment und die Erfolge der ver­gange­nen Jahre finden Sie im in den Kirch­heimer Mit­tei­lungen 01/2018.

21.12.2017 - Ein Dank zum Fest

Liebe Hel­ferin­nen und Helfer, liebe Kirch­hei­merin­nen und Kirch­heimer,

das Weih­nachts­fest rückt näher und wieder geht ein Jahr zu Ende. Für unseren Helfer­kreis ein beson­deres Jahr – das Grün­dungs­jahr unseres Vereins! Mit diesem Schritt sind wir unserem über­geord­neten Ziel, der Inte­gra­tion der Flücht­linge in die deutsche Gesell­schaft und ins­beson­dere in unsere Gemeinde, weiter näher gekommen.

Dies ist natür­lich nur durch die Unter­stüt­zung vieler Hel­ferin­nen und Helfer, Ver­eins­mit­glie­der, Spender und Unter­stützer unseres gemein­nützi­gen Vereins möglich. Hierfür möchten wir uns recht herzlich bedanken.

Wir wünschen allen Kirch­heimer Bür­gerin­nen und Bürgern, ob hier geboren und seit vielen Jahren in der Gemeinde ver­wur­zelt oder von weit her­ge­kommen und hier eine Heimat suchend, ein gesegne­tes Weih­nachts­fest und ein paar geruh­same Feier­tage im Kreise ihrer Liebsten

09.12.2017 - Rundum gelunge­ner weih­nacht­licher Aus­flug

Mit zahl­reichen Bewoh­nern der Räter­str. 40 aus Afgha­nistan und Afrika, darunter vielen Kindern, ging es mit Reise­leiter Hans Binder und weiteren Helfern in den ver­schnei­ten Bayer­wald. Ziel war der Wald­wipfel­weg bei St. Englmar.

Lesen Sie dazu einen in den Kirch­heimer Mit­tei­lungen 25/2017.

06.12.2017 - Niko­laus­fest im Colle­gium 2000

Nach bereits zwei Ein­ladun­gen aus der Flücht­lings­unter­kunft in der Räterstraße zu inter­kultu­rellen Nach­bar­schafts­festen, war der Niko­laus­tag ein will­komme­ner Anlass für das Colle­gium 2000, nun seiner­seits die Bewohner der Räter­straße zu einem Fest ein­zu­laden. Lesen Sie in den Kirch­heimer Mit­tei­lungen, wie das Team vom Colle­gium 2000 über das Fest berich­tet.

Dezember 2017 - Nachruf Matthias Brunner

Matthias Brunner

Der Helfer­kreis Asyl Kirch­heim b. München e.V. trauert um sein Mitglied,

Herrn Dr. Matthias Brunner.

Sein völlig uner­war­te­tes Ableben lässt uns fas­sungs­los zurück. Wir sprechen seinen Ange­höri­gen unser tief empfun­de­nes Mit­gefühl aus. Unsere beson­dere Anteil­nahme gilt seiner Ehefrau Angelika.

Herr Brunner war in unserem Verein immer da zur Stelle, wo Not am Mann war. Sein Engage­ment war ein Beleg seiner Mit­mensch­lich­keit. Alle, die ihn kannten und geschätzt haben, werden ihn gerne in Erinne­rung behalten und ihm in unserem Verein ein ehrendes Gedenken bewahren

„Wer im Gedächt­nis seiner Mit­men­schen lebt, der ist nicht tot, der ist nur fern, tot ist nur, wer ver­gessen wird.“

(In Anlehnung an Immanuel Kant)

17.11.2017 - Inter­kultu­rel­ler Beitrag zum Vor­lese­tag 2017

Die Kinder der Klasse 3a der Silva-Grund­schule Heim­stet­ten druften den Vor­lese­tag 2017 in einer ganz beson­de­ren Weise erleben: Statt nur auf Deutsch wurde ihnen auch auf Dari und Farsi, zwei Sprachen Afgha­nis­tans, vor­ge­lesen. Drei Kirch­heimer Geflüch­tete aus der Asyl­bewer­ber­unter­kunft in der Räter­straße besuch­ten die Klasse und lasen nicht nur eine Ge­schich­te vor, sondern ließen die Kinder auch an afgha­ni­schen Gewürzen riechen und brachten einen Kuchen nach afgha­ni­schem Rezept für die Kinder mit. Lesen Sie mehr darüber im der Kirch­heimer Inte­gra­tions­beauf­trag­ten Carina Steger in den Kirch­heimer Mit­tei­lungen 23/2017.

13.10.2017 - Themen­abend Syrien

Am 13. Oktober 2017 ver­anstal­tete die Gemeinde Kirch­heim b. München in Zusam­men­arbeit mit dem Jugend­zentrum Kirch­heim einen gut besuch­ten Themen­abend Syrien.

Buch Verzerrte SichtweisenDie Inte­gra­tions­beauf­tragte der Gemeinde, Carina Steger, freute sich, zu dieser Ver­anstal­tung Kristin Helberg begrüßen zu dürfen. Die Poli­tik­wissen­schaft­lerin und Jour­na­listin las aus ihrem Buch Ver­zerrte Sicht­weisen - Syrer bei uns. Von Ängsten, Miss­ver­ständ­nissen und einem ver­änder­ten Land”, berich­tete von eigenen Erfahrun­gen und über die poli­tische Situa­tion in Syrien und refe­rierte über die weitere Ent­wick­lung des Landes.

Im Anschluss an Lesung und Vortrag berich­te­ten zwei junge Flücht­linge aus Syrien über ihr Schick­sal und ihren Start in Deutsch­land. Schließ­lich wurden die anges­proche­nen Themen in einer Podiums­dis­kus­sion weiter ver­tieft.

Lesen Sie dazu einen aus­führ­lichen in den Kirch­heimer Mit­tei­lungen 21/2017.

29.09.2017 - Kirch­heimer Geflüch­tete erhalten Deutsch-Zer­ti­fi­kate

Am 26. August haben neun Kirch­heimer Geflüch­tete die Deutsch­prü­fung „telc – A1 für Zuwan­derer” absol­viert. Sieben der Teil­nehmer haben die Prüfung bestan­den, dabei drei mit der Note „sehr gut”. Dieser Erfolg wurde am 29.09.2017 bei der Ver­lei­hung der Deutsch-Zer­ti­fi­kate A1 gefeiert. Lesen Sie dazu den in den Kirch­heimer Mit­tei­lungen 20/2017.

Weitere Nach­richten

Berichte über länger zurück­liegende Nach­richten finden Sie im Archiv.